Die Stimme ein Instrument!?

Jeder von uns hat schon einmal gesungen, wenn nicht vor anderen, dann sicher im privaten unter der Dusche. Aber nicht nur bei einem persönlich. Gesang ist fast etwas Omnipräsentes. DSDS, The Voice, ... got Talent usw. sind Talentshows, bei denen die Besten Stimmen der Welt gesucht werden. Aber was lässt die Stimme denn so gut erklingen? 3 Dinge: 1. Die Stimme selbst, 2. das Mikrofon und 3. das Wiedergabegerät.
Wenn Menschen ihre Stimme zum ersten Mal auf einer Aufnahme hören, sind sie immer überrascht, weil es anders klingt, als sie selbst wahrnehmen. Unser Gehirn bildet uns den Klang unserer Stimme ein. In Wirklichkeit klingen wir ganz anders. Wenn du auf einer Bühne, sei es in einer Kirche, oder sonst einer Bühne singen möchtest, dann möchte ich dir schwer ans Herzen legen, deine Stimme zu trainieren. Das wichtigste ist wohl das Einsingen. Es geht wirklich nichts über das Einsingen! Wenn du dich nicht einsingst, wirst du die Noten nicht treffen und deine Stimme nach und nach zerstören! Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt einmal einen Blog zum Thema Einsingen schreiben.
Die Wahl des richtigen Mikrofons ist ebenfalls entscheidend. Dieser Punkt wird oftmals unterschätzt. Auch haben viele Gemeinden nur ein Mikrofontyp (meistens ein Shure SM 58). So auch in kleineren Studios, in denen einfach ein teures Mikrofon für Gesang zur Verfügung steht. Dabei hat jede Stimme seinen eigenen Charakter und jedes Mikrofon hat auch seinen eigenen Charakter und diese Charakteren müssen zusammenpassen, damit das Optimum aus der Stimme herausgeholt werden kann.
Zu den Wiedergabegeräten (Boxen) muss ich wohl nicht viel sagen. Das Optimum sind hier nicht möglichst grosse und teure Boxen. Beim Kauf von Lautsprechern sollte man das Einsatzgebiet, sowie den Raum beachten.
Der Klang der Stimme ist aus diesem Grund so wichtig, da sie meistens auch am lautesten (auf jeden Fall im Verhältnis zum Rest der Band) abgemischt wird. Also sollte sie wohl auch am schönsten klingen. Nicht? Sänger sollten meiner Meinung nach nicht auf der Bühne stehen, weil sie das selbst wollen. Für mich muss als 1. das Herz (Motiv) stimmen und 2. die Qualität. Wenn eines dieser beiden Dinge nicht stimmt, dann schellen bei mir alle Alarmglocken! bei dir auch? Es gibt ja nicht nur die Stimme und die Standardinstrumente in einem Gottesdienst. Manchmal gibt es auch ergänzende Instrumente. Über genau diese schreibe ich den nächsten Blog.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0