History of Soaking

Erstes Vorkommen

Der Ursprung von Soaking reicht ins 17te Jahrhundert zu Bruder Lorenz zurück, der ständig in der Gegenwart Gottes war. Auch während der Zeit in der er für seine 100 Mönchen Kollegen kochte, verbrachte er in der Gegenwart Gottes. Ein Jahr nach dem Tod kam das erste Buch über sein Leben in der Gegenwart Gottes heraus.


Toronto 1994

Durch die Erweckung in Toronto 1994 wurde der Begriff "Soaking" schlussendlich definiert. Sie begannen "Soaking Prayers" zu machen und erlebten, wie Gottes Gegenwart sie erfüllt. Das "Instrumental Soaking" entstand etwa zur gleichen Zeit. Später wurden diese zwei Arten kombiniert, wodurch der heutige Soaking Worship entstand.


Soaking heute

Heute prägen vor allem Bands wie Bethel Music, Jesus Culture, IHOPKC und WorshipMob diesen Style. Oftmals werden während Gottesdiensten, Soaking Zeiten mit Spontanious Worship durchgeführt.
In der Schweiz gibt es nur vereinzelte Bands die Soaking Musik produzieren. In den Gottesdiensten der Pfingstgemeinden sind Soaking Zeiten vereinzelt anzutreffen. Populär ist dieses Subgenre von Worship in der Schweiz jedoch noch nicht. Faib möchte genau das ändern.