Transformierender Worship?

Inspiration, Inspiration und noch mehr Inspiration. Ob auf Pinterest, Instagram, Youtube oder Facebook. Überall gibt es Inspiration. Es gibt sogar Menschen, die dafür bezahlt werden, andere zu inspirieren. Verbunden mit Produktplatzierungen nennen wir diese Leute Influencer (weil sie uns damit beeinflussen).

Auch im christlichen Bereich gibt es viel Inspiration und sogar Influencer (auch wenn sie (fast) keine Produktplatzierungen machen). Sie zeigen, wie man ein christlicheres Leben führen kann, wie man einen spannenden Gottesdienst gestaltet und das ist erst der Anfang! Ich würde fast behaupten es ist ein Überfluss an Inspiration da, auch wenn es im christlichen Bereich mehr Monopole sind, die uns inspirieren. Das Problem an Inspiration ist, dass es einem nur für eine kurze Zeit inspiriert. Danach vergisst man es wieder. Meistens ist Inspirationen (leider) nicht nachhaltig. Jetzt liest du das ja auf einem Worshipblog, der dich ja hoffentlich auf eine Art ebenfalls inspiriert (hoffe ich zumindest). Aber was ich noch mehr hoffe, ist, dass es dich nachhaltig verändert. Das es dich transformiert und genau das sollte auch mit dir während dem Worship geschehen. Oder soll Worship wirklich nur inspirierend sein!?

Wenn wir worshipen, dann singen wir nicht nur Lieder und dann möchte uns die Band auch nicht nur inspirieren! Im Worship geht es darum, dem lebendigen Gott zu begegnen. Dem Gott, der alles erschaffen hat und sich trotzdem für Dich ganz persönlich interessiert! Wie genial ist das den! Dem Gott, der uns unser Leben geschenkt hat und dem wir immer ähnlicher werden möchten. Der Gott, der würdig ist, angebetet zu werden (mehr dazu im nächsten Blog). Und genau das können wir am besten in seiner Gegenwart. Nicht nur durch Inspiration, sondern indem wir uns von Ihm transformieren lassen!

Muss Worship immer etwas mit einem machen? Soll es IMMER transformierend sein? Ich denke, das wird gar nicht möglich sein. Aber wir als Worshipper sind dafür verantwortlich, dass es für die Leute transformierend sein kann! Also lasst uns zuerst selbst von Ihm transformieren, damit wir unseren Mitmenschen die Möglichkeit geben können, ebenfalls von Gott transformiert zu werden, weil sie so fasziniert von unserer Transformation sind, dass sie es unbedingt auch von Gott transformiert werden wollen! ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0