Wahre Kreativität

In der heutigen Gesellschaft ist es fast schwierig, um nicht irgendein Profi zu sehen, der etwas besonders gut kann und der uns durch sein Können nicht irgendwie inspiriert. Solang wir jedoch fasziniert von dieser Person sind und unser Inneres uns sagt: "Das will ich auch können", werden wir nur zu imitierenden Personen. Eventuell könnte es ja unter Umständen vielleicht sein, dass wir nicht die genau gleiche Begabung haben wie diese Person? Ich möchte dich herausfordern, Dinge auf eine andere, kreative Art umzusetzen. Du bist ein Original, keine Kopie von einer anderen Person. Wenn du das Ganze noch toppen willst und man deine Disziplin messen kann, dann stelle doch einen Guiness Weltrekord auf. ;)

Im Worship wird es für einen Weltrekord wohl ein bisschen schwieriger... aber auch dort kann man unglaublich kreativ sein und seine eigene Art entwickeln. Im Besonderen, wenn du Lieder schreibst. Andere Personen können eine grosse Inspiration sein, aber die wahre Kreativität kommt von Gott persönlich. Wie kreativ musste Gott sein, um diese Welt und uns (manchmal sehr komplizierten) Menschen, geschweige denn das ganze Universum zu erschaffen (Genesis 1)!? Wenn wir mit Gott verbunden sind und er in uns lebt (wir eine Beziehung mit ihm haben), dann haben wir Zugang zur wahren Kreativität und können aufhören andere zu kopieren. Um mehr Kreativität im Liederschreiben zu haben, braucht es jedoch nicht nur eine lebendige Beziehung zum Inhaber der Kreativität, sondern auch Übung. Mehr dazu im nächsten Blog.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Janis (Freitag, 09 Februar 2018 10:57)

    Wahre Worte!
    Sehr inspirierende (& angenehm Kurze) Blogs!
    Danke Faib :)